Dienstag, 5. November 2013

Der alte Königspalast Maruekatayawan zwischen Hua Hin und Cha Am

Der alte Königspalast mit dem Namen 'Maruekatayawan'-Palast ist einer der schönsten Königspaläste in Thailand. Er wurde von König Rama VI im Jahre 1923 als ein Ort erschaffen, wo er das schöne Wetter genießen und voll entspannen konnte. Die architektonische Gestaltung des Palastes aus Teak-Holz mit drei Abschnitten und Blick aufs Meer erfolgte durch den König selbst.







































Dieser Palast ist einer von vielen attraktiven Orten in Thailand, die für den Besucher ein 'Muss' sein sollten. Der Palast gilt auch als größter und längster Teak-Holz-Palast der Welt.

Dieser alte Königspalast ist nicht zu verwechseln mit dem heutigen Königspalast Klai-Kangwon, der sich am nördlichen Ortseingang von Hua Hin befindet und heute noch von der Königsfamilie genutzt wird.

Die Öffnungszeiten des Maruekatayawan-Palastes sind täglich von 08.00 h – 16.00 h. Der Eintritt beträgt für Erwachsene THB 30,- und für Kinder die Hälfte.















Wenn man von Hua Hin Richtung Cha Am auf der Petchkasem Road fährt, kommt man zunächst am Flughafen vorbei. Weiter kommt man auf der Straße an einem Punkt vorbei, wo sich links das 'FN'-Outlet und rechts das Hotel Sheraton befindet. Von hier sind es noch ca. zwei bis drei Kilometer. Dort ist am rechten Straßenrand eine lange graue Mauer entlang der Straße und schließlich die Zufahrt zum Königspalast. Diese Zufahrt erkennt man am Wachhäuschen mit einem Soldaten. Eine Zugangskontrolle findet hier jedoch nicht statt. Hinweisschilder mit der Bezeichnung 'Königspalast' oder 'Maruekatayawan' habe ich nicht gesehen. Von der Einmündung an der Petchkasem Road ist es noch ungefähr ein Kilometer bis man den Königspalast erreicht.

Außerhalb des Königspalastes gibt es einen Fahrradverleih, so daß man die nähere Umgebung erkunden kann. - Ferner gibt es hier einige Restaurants und Souvenir-Shops sowie eine Polizeischule ('Special Operation Division').

Für den Besuch des Königspalastes sollte man angemessene Kleidung tragen, d. h., Männer keine Shorts und Frauen sollten die Schultern bedeckt halten. Für Besucher, die keine geeignete Kleidung mitführen gibt es auch einen Bekleidungsverleih, wo man sich für wenige Baht ein Wickelgewand ausleihen kann.

Königspalast Maruekatayawan zwischen Hua Hin und Cha Am















Empfehlenswert ist auch der Besuch eines benachbarten künstlich angelegten Mangroven-Waldes, welcher nach seiner Gründerin, einer Königstochter, benannt wurde: 'Her Royal Highness Princess Maha Chakri Sirindhorn Mangrove Forest'. Der Eintritt ist hier kostenlos. In diesem Mangroven-Wald führen Holzstege und Hängebrücken durch das sumpfige Gelände.

Magrovenwald bei alten Königspalastzwischen Cha Am und Hua Hin

Kommentare:

  1. herbert sensen hans-sensen@web.de5. Januar 2014 um 01:20

    hallo, habe beim stöbern diese seite gefunden, bin begeistert von den beiträgen. wir werden diesen juli zum erstenmal urlaub in hua hin machen. haben sehr viel anregung erhalten, werden sicherlich nicht das letzte mal dort sein. wir liebäugeln auch mit wohnsitz danke für die anregungen und der wundervollen seite im netz mfg birgit u, hans sensen

    AntwortenLöschen
  2. Klaus Schlesinger5. Januar 2014 um 01:21

    Herzlichen Dank für die positive Kritik an meinem Blog!!!

    AntwortenLöschen