Montag, 29. Juli 2013

Strand von Hua Hin

Zugegeben: Der Strand von Hua Hin lässt sich nicht mit denen der Urlaubsdestinationen im Süden oder der südlichen Inseln Thailands vergleichen.

Dennoch bietet dieser Haupt-Strand von Hua Hin auch seine Reize: Er ist ca. fünf Kilometer lang und reicht vom Hotel Hilton in Höhe der Stadtmitte Hua Hins bis zum Ortsteil Khao Takiab im Süden.

Bei der Touristen-Info in der Stadtmitte, unterhalb des Clock-Towers habe ich ein Schild gesehen, auf welchem die Wassernote angegeben ist. Danach unterteilt Thailand in fünf Wasserqualitäten, von '1' wie 'excellent' bis '5' wie 'bad'. Hua Hin bekam dabei die Note '3' wie 'fair'.

Der Strand hat einen Vorteil: Er ist so groß, dass er selbst an Wochenenden, wenn zahlreiche Thailänder einen Kurztrip nach Hua Hin unternehmen, nie überfüllt ist. Und: Wem der Liegeabstand von 50 m zu eng ist, der hat Ausweichmöglichkeiten an einen der kleineren und idyllischeren Strände im Süden Hua Hins, so z. B. an den Hat Sai Noi Beach bei Khao Tao , den 'Militärstrand' Suan Son Pradiphat oder den Strand hinter dem Ortsteil Khao Takiab.

Strand Hua Hin

Bei Ebbe ist der Strand ca. 150 m breit. Die Wassertiefe nimmt nur allmählich zu. Für Taucher und Schnorchler gibt es hier nicht viel zu sehen. Um bunte Fische zu beobachten, muss man schon mit einem Boot weiter hinaus aufs Meer fahren.

Hier ein offenes Wort: In der Regenzeit kann es zum Auftreten von Quallen im Meer und am Strand kommen. Doch dafür gibt es mittlerweile Quallenschutzanzüge:

Bei der Touristeninformation in Ortsmitte, nahe dem Clock-Tower, gibt ein Schild über die Wasserqualität Hua Hins Auskunft: Thailand unterteilt in fünf Wasserqualitätsstufen, von 1 (excellent) bis 5 (bad). -  Hua Hin hat die mittlere Wasserqualitätsstufe 3 (fair).

Am Strand kann man ausgedehnte Strandspaziergänge unternehmen, bis hin zum südlichen Strandende, wo der Affenberg von Khao Takiab anfängt. Dort kommen die Affen (Makaken) bis zum Meer runter und pulen sich bei Ebbe das Fleisch aus den Muscheln raus.

Affen am Strand Khao Takiab Hua Hin















Am Ende des Strands, unterhalb des Khao-Takiab-Berges, steht eine große Buddha-Statue.
Buddha-Stature unterhlabn des Khao Takiab Bergs am Ende des Strandes von Hua Hin















Am Strand werden Pferdeausritte angeboten. Dieser Spaß kostet 200,- THB für 15 Minuten, 300,- THB für 30 Minuten und 600,- THB für eine Stunde reiten.

Mittags bis in den Abend kommt immer ein auflandiger Wind am Strand auf. Mit dem Wind kommen auch die Kite-Surfer an den Strand. Kite-Surfing in Hua Hin ist eine Kombination aus Windsurfen und Wakeboardfahren. Hua Hin gilt dank seiner konstanten Winde als beliebtes Kiteboarding-Gebiet.

Am Strand gibt es Einheimische, die Eis, frisches Obst, Sonnenbrillen, Seidentücher, Standbekleidung und weitere Sachen verkaufen. Diese Verkäufer werden aber nicht aufdringlich.

An einigen Stellen werden am Strand Sonnenliegen und Sonnenschirme zum Mieten angeboten. Ein Sonnenschrim kostet pro Tag 100 THB. Die Anbieter dieser Sonnenliegen bieten auch Getränke und Speisen zum Kauf an.

Da das Meer, der Golf von Thailand, östlich von Hua Hin liegt, kann man hier morgens den Sonnenaufgang beobachten. Die Sonne geht landeinwärts unter. Auch dies hat seine Reize:

Abendsonne am Strand von Hua Hin











Foto: Reinhard Kroisenbrunner



Diese Blogbeiträge dürften Sie auch interessieren: 
-Warum ausgerechnet Hua Hin
-Fünf - Sterne - Hotels in Hua Hin
-Nachtmarkt von Hua Hin 
-Preiswerte strandnahe Hotel in Hua Hin
-Hua Hin pauschal oder Flug und Hotel getrennt buchen - aber günstig!   

Von mir empfohlene Reise-Buchungsseiten, Reiseversicherungen, Bücher-Literaturhinweise, Urlaubspackliste für Hua Hin und Service: Reisepreisvergleich

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen